Gastroenterologie

Endoskopische, gastroenterologische diagnostische und therapeutische Eingriffe sind für die Viszeralmedizin unverzichtbar. Daneben gehört die Kenntnis dieser Methoden, ihrer Indikationen, Kontraindikationen und Möglichkeiten zum Basiswissen der Inneren Medizin. Eine praktische Demonstration der Verfahren einschließlich eines persönlichen „Hands on“-Trainings erleichtert das Verständnis für diese Techniken in anschaulicher Weise. Das Erlernen der Endoskopie schließt die Kenntnis nicht nur neuer technischer Entwicklungen, sondern auch der rechtlichen Grundlagen sowie der Präme-dikation entsprechend den aktuellen Leitlinien ein. Unsere Endoskopie-Kurse soll zum einen in praxisnahen Referaten theoretische Grundlagen vermitteln, zum anderen Gelegenheit zum Üben des Umgangs mit Endoskopen an realitätsnahen Trainingsmodellen und Simulatoren geben.

Impressionen aus unseren Gastroenterologie-Kursen (zum Vergrößern Bild anklicken):

Kursübersicht Gastroenterologie 2019

Nov
30
Sa
2019
Periphere Gefäßkomplikationen und -management
Nov 30 um 9:30 – 18:00

Alle Kurstermine:

30 November 2019 | 29. Mai 2020  |

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt

Kursbeschreibung:

In der Radiologie und der Kardiologie nimmt die Zahl interventionellen Eingriffe am Herzen und an den großen Gefäßen seit Jahren kontinuierlich zu. Deshalb ist ein realitäts-nahes Training für „Bail-out“-Situationen, die bei diesen Eingriffen nur selten auftreten, besonders wichtig. Das Interdisziplinäre Trainings- und Simulationszentrum (INTUS) an der UKW bietet ideale Voraussetzungen für das Training von seltenen und lebensbedrohlichen Notfallsituationen. Im Rahmen des Kurses werden Simulatoren sowie Gefäß- und Punktionsmodelle eingesetzt, an denen unterschiedliche Techniken sehr realitätsnah trainiert werden können. Das praktische Training wird bei diesem Hands-on-Kurs im Vordergrund stehen und durch Tipps und Tricks sowie die Diskussion von Notfallsituationen ergänzt.

Mai
29
Fr
2020
Periphere Gefäßkomplikationen und -management
Mai 29 um 9:30 – 18:00

Alle Kurstermine:

30 November 2019 | 29. Mai 2020  |

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt

Kursbeschreibung:

In der Radiologie und der Kardiologie nimmt die Zahl interventionellen Eingriffe am Herzen und an den großen Gefäßen seit Jahren kontinuierlich zu. Deshalb ist ein realitäts-nahes Training für „Bail-out“-Situationen, die bei diesen Eingriffen nur selten auftreten, besonders wichtig. Das Interdisziplinäre Trainings- und Simulationszentrum (INTUS) an der UKW bietet ideale Voraussetzungen für das Training von seltenen und lebensbedrohlichen Notfallsituationen. Im Rahmen des Kurses werden Simulatoren sowie Gefäß- und Punktionsmodelle eingesetzt, an denen unterschiedliche Techniken sehr realitätsnah trainiert werden können. Das praktische Training wird bei diesem Hands-on-Kurs im Vordergrund stehen und durch Tipps und Tricks sowie die Diskussion von Notfallsituationen ergänzt.

JETZT ANMELDEN
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok